Informationen zur Vorlesung Datenbanksysteme I und Oracle/SQL-Begleitkurs

Übersicht Vorlesung Datenbanksysteme I (Ankündigung)

  Zeit Raum Tel. Sprechstd. E-Mail
Dozent Prof. Dr. Udo Lipeck Vorlesung Mo 10.15-11.45 F 128 4951 Di 14.15-15.30 ul@informatik.uni-hannover.de
Betreuer Dipl.-Math. Thomas Esser Übung Do 11.15-12.00 F 128 4952 Do 14.15-15.00 te@informatik.uni-hannover.de

Übersicht Oracle/SQL-Begleitkurs (Ankündigung)

  Zeit Raum Tel. Sprechstd. E-Mail
Dozent Prof. Dr. Udo Lipeck Vorlesung Do 10.15-11.00 F 128 4951 Di 14.15-15.30 ul@informatik.uni-hannover.de
Betreuer Dipl.-Math. Thomas Esser Übung Mi ab 14 Uhr * F 111 4952 Do 14.15-15.00 te@informatik.uni-hannover.de

*: Der CIP1-Pool ist bis 16 Uhr vorranging für die Übungen reserviert. Die Aufgaben können aber auch zu anderen Zeiten und auf anderen Rechnern bearbeitet werden. Genauere Hinweise sind auf der Web-Seite zu den Kursübungen zu finden.


Prüfungen im Prüfungszeitraum Sommer/Herbst 2001

  • Die Prüfungen Datenbanksysteme finden im Prüfungszeitraum Sommer/Herbst 2001 mündlich in der Langen Laube 22 statt, vorzugsweise 10./11.09.2001. Termine können ab sofort telefonisch (4950/4951) oder per E-Mail (ul@informatik.uni-hannover.de) vereinbart werden.

Organisatorisches / Aktuelles

  • Die Klausureinsicht ist am Mittwoch, den 21.03.2001 in der Langen Laube 22. Evtl. erworbene Scheine (auch zum SQL Kurs) können am Mittwoch abgeholt werden. Die Klausurergebnisse sind ab Mittwoch auch über iLAM abrufbar.


  • Die DBS-Klausur findet am Dienstag, den 13.03.2001, ab 9.15 Uhr im Hörsaal F 102 statt. Prüfungskandidaten müssen sich im Prüfungsamt formell anmelden. Die anderen Teilnehmer können sich Ende Januar informell in der Vorlesung anmelden.

    Als Hilfsmittel sind schriftliche Unterlagen (z.B. Bücher, Unterrichtsmaterialien) zugelassen. Unterlagen mit (eigenen) handschriftlichen Ergänzungen müssen in Heftern oder Ordnern zusammengefasst sein. Elektronische Hilfsmittel (z.B. Laptop, Palmtop, Taschenrechner, Handy) sowie fremde handschriftliche Notizen sind nicht zugelassen.

Materialien zur Vorlesung

Kapitel Thema PDF PS PS verkleinert Termin
  Titelfolie pdf ps   30.10.
  Schein- / Prüfungsanforderungen pdf ps   30.10.
1 Einführung pdf ps ps1x2 30.10.
1 Abbildungen (1) pdf ps ps1x2 30.10.
1 Abbildungen (2) pdf ps ps1x2 30.10.
2.1 Entity-Relationship-Modell pdf ps ps1x2 06.11.
2.1 ergänzende Abbildungen pdf ps ps1x2 06.11.
2.2 Relationenmodell pdf ps ps1x2 13.11.
3.1 Relationenalgebra pdf ps ps1x2 20.11.
3.1/3.2 Relationenalgebra / SQL pdf ps ps1x2 27.11.
3.2 SQL pdf ps ps1x2 04.12.
3.3 Relationenkalküle pdf ps ps1x2 04.12.
3.4/5 QBE / Ausdrucksfähigkeit pdf ps ps1x2 11.12.
3.6 Sichten pdf ps ps1x2 18.12.
4.1-4.2 Anfragebearbeitung (1) pdf ps ps1x2 18.12./08.01.
4.3-4.5 Anfragebearbeitung (2) pdf ps ps1x2 08./15.01.
zu 4.2/4.4 Ergänzung: Hashjoins --- 15.01. (nur in Vorlesung)
5 Integritätssicherung pdf ps ps1x2 15./22.01.
6 Synchronisation pdf ps ps1x2 22./29.01.
7 Objektorientierte Modelle und Systeme        
7.1 Erweiterungen des ER-Modells pdf ps ps1x2 05.02.
7.2 Objektorientierte Datenbankmodelle und -sprachen pdf ps ps1x2 12.02.
7.3 Objektrelationale DBMSe pdf ps ps1x2 12.02.
7.4 Hinweise zu Implementierungstechniken pdf     (nicht in Vorl.)
  Literaturauswahl pdf ps    

Materialien zum Oracle/SQL Kurs "Introduction to Oracle: SQL and PL/SQL"

Kapitel Thema Begleit-
material
Datei-
größe kB
Termin
  Beispieltabellen pdf 17 ab 02.11.
  SQL-Script zur Erzeugung der Beispieltabellen sql 23 ab 02.11.
01 bis 13 Zusammenfassung (01-13);
Achtung: geringere Bildschirm-Qualität als "Einzelteile"
pdf 4816 ab 02.11.
14 bis 23 Zusammenfassung (14-23);
Achtung: geringere Bildschirm-Qualität als "Einzelteile"
pdf 3928 ab 30.11.
01 Writing Basic SQL Statements pdf 240 02.11.
02 Restricting and Sorting Data pdf 184 02.11.
03 Single-Row Functions pdf 288 02.11.
04 Displaying Data from Multiple Tables pdf 176 09.11.
05 Aggregating Data Using Group Functions pdf 184 09.11.
06 Subqueries pdf 152 09./16.11.
07 Multiple-Column Subqueries pdf 112 16.11.
07 (2) Writing Correlated Subqueries pdf 136 16.11.
07 (3) Using Set Operators (UNION etc) pdf 144 Selbststudium
08 Producing Readable Output with SQL*Plus pdf 208 Selbststudium
09 Manipulating Data (Updates and Transactions) pdf 248 23./30.11.
10 Creating and Managing Tables pdf 184 16./23.11.
11 Including Constraints pdf 176 23.11.
12 Views pdf 168 (Selbststudium)
13 Other Database Objects pdf 168 (Selbststudium)
14 Controlling User Access pdf 192 25.01.
15 SQL-Workshop pdf 79 (Übungen)
16 (PL/SQL:) Declaring Variables pdf 944 30.11.
17 (PL/SQL:) Writing Executable Statements pdf 160 30.11.
18 (PL/SQL:) Interacting with the Oracle Server pdf 144 30.11.
19 (PL/SQL:) Writing Control Structures pdf 176 30.11.
20 (PL/SQL:) Working with Composite Datatypes pdf 168 07.12.
21 (PL/SQL:) Writing Explicit Cursors pdf 160 07.12.
22 (PL/SQL:) Advanced Explicit Cursor Concepts pdf 95 07.12.
23 (PL/SQL:) Handling Exceptions pdf 168 07.12.
23 (2) (PL/SQL:) Creating Procedures pdf   14.12.
23 (3) (PL/SQL:) Creating Functions pdf   14.12.
23 (4) (PL/SQL:) Creating Packages pdf   für Experten/14.12.
23 (5) (PL/SQL:) More Package Concepts / Pre-Defined Packages pdf   für Experten/14.12.
extra Kurzbeschreibung von PL/SQL pdf   30.11.-14.12.
JDB (1) (Java:) Java and Databases: An Overviews pdf   21.12.
JDB (2) (Java:) Accessing a Database Using the JDBC API pdf   21.12.
JDB (3) (Java:) Accessing a Database Using SQLJ pdf   21.12.
JDB (4) (Java:) JDBC an Beispielen: html, tar.gz, zip html   04.01.
... Anfrageoptimierung in Oracle: pdf, link pdf   11.01.
... Creating Database Triggers pdf   18./25.01.
extra Kurzbeschreibung von Triggern pdf   18./25.01.
... Objekt-relationale Konzepte in Oracle: pdf link     fällt aus
... Einführung in die Systemarchitektur von Oracle (Langversion) pdf   08.02.

Copyright-Hinweis zu den o.a. Materialien

Die mit Oracle-Logo versehenen Materialien sind urheberrechtlich geschützt; das Copyright liegt bei der Firma Oracle. Sie dürfen ausschließlich an Kursteilnehmer weitergegeben werden und nur im Rahmen dieses Kurses und nicht für andere Zwecke genutzt werden. Bei den anderen Materialien liegt das Copyright beim Dozenten.

Sonstige Links


letzte Änderung: 16.07.2015, 15:11 Thomas Esser