Informationen zum SQL-Begleitkurs (WS 2003/04)

Vorlesung: 1 TV, Do 10:15 - 11:00, Hörsaal F 128 (Hauptgebäude);

Beginn: Donnerstag, 16.10.2003, 10:15
(am 16.10. ausnahmsweise zweistündig)

Inhalt: Einführung in das relationale Datenbanksystem ORACLE und die Anfragesprache SQL (einschl. Datenbank- Anwendungsprogrammierung) mit praktischen Übungen

Hinweis: Im Rahmen dieses Begleitkurses wird insbesondere der Kurs "Introduction to Oracle: SQL and PL/SQL" der Oracle Academic Initiative (OAI) präsentiert.

Hörerkreis: Hörer der Vorlesung Datenbanksysteme I

Übungen: 1 EÜ n.V.

  Dozent/Betreuer Raum Tel. Sprechstd. E-Mail
Vorlesung Dr. Hans H. Brüggemann C105 4953 Di., 9.00-10.00 jb@dbs.uni-hannover.de
Übung Dipl.-Math. Mazeyar E. Makoui
Dipl.-WI. (FH) Thao Nguyen
B404
 
9053
 
Mi., 13.00-14.00
 
mem@dbs.uni-hannover.de
dbs99@kbs-cip.uni-hannover.de


Organisatorisches / Aktuelles

  • Die mündliche Prüfung zum SQL-Kurs findet voraussichtlich am Mittwoch, 04.Februar 2004 nachmittags im CIP-Pool (Appelstr. 4), statt.
    Jeder, der sich prüfen lassen möchte, trage sich bitte donnerstags während des SQL-Kurses in die Prüfungsliste ein.
    Ihre persönliche Prüfungszeit finden Sie hier (zuletzt aktualisiert: 29.01.04, ergänzt: 02.02.04).

  • Hinweise zur Anmeldung für den Zugriff auf Vorlesungsmaterialien und für die Teilnahme an den Übungen: pdf, ps

  • Der CIP-Pool in der Appelstraße 4 ist mittwochs von 14 bis 16 Uhr vorranging für die Übungen reserviert. Natürlich ist die Benutzerordnung einzuhalten. Die Aufgaben können aber auch zu anderen Zeiten und auf anderen Rechnern bearbeitet werden. Mit der Datenbank kann man arbeiten, wenn man in einer Shell

    sqlplus dbsXX@dbs1
    eingibt. (Statt XX natürlich den korrekten Login benutzen.) Bitte lesen Sie die Kurzanleitung SQL*Plus in den untenstehenden Materialien.

  • Man kann auch remote mit der Datenbank arbeiten. Dazu kann man sich auf einen der Clients des CIP-Pools einwählen:

    ssh dbsXX@cip-{1..27}.kbs.uni-hannover.de

    Zur Zeit funktionieren leider nur cip-s und cip-18.

  • Die Datenbank fordert nach dem ersten Login zum Ändern des Passworts auf. Die Unix-Passwörter sollten auch unbedingt geändert werden. Das Shell-Kommando dazu ist 'passwd'.

  • Falls es stört, dass die Backspace-Taste in SQL*Plus nicht funktioniert,

    !stty erase ^H
    am SQL-Prompt eingeben. Um diese Einstellung dauerhaft zu machen, kann man eine Datei 'logon.sql' in seinem Home-Verzeichnis anlegen. Diese wird bei jedem Start von SQL*Plus ausgeführt. Eine solche Datei mit dem obigen Befehl liegt in /home/dbs1/ . Sie kann einfach mit
    cp ~dbs1/logon.sql ~
    in das eigene Home-Verzeichnis kopiert werden.

  • Alle Accounts, die seit der Vergabe nicht genutzt worden sind, werden gesperrt (10.11.2003).

  • Auch die Accounts, die bislang keine Übungszettel abgegeben haben, werden gesperrt (11.11.2003).

Materialien zum Kurs

OAI-Kapitel Thema Begleit-
material
Termin
  SQL-Script zur Erzeugung der PräsidentenDB
(für eine DB-Kopie zu Hause)
sql
  Beispieltabellen des Kurses pdf  
  SQL-Script zur Erzeugung der Beispieltabellen sql  
  Kurzanleitung SQL*Plus pdf (Selbststudium)
  Anfragen und -Updates in SQL    
01 Writing Basic SQL Statements pdf 16.10.
02 Restricting and Sorting Data pdf 16.10.
03 Single-Row Functions pdf 16.10.
03 (Erg.) Single-Row Functions (neu in Oracle*9i) pdf 23.10.
04 Displaying Data from Multiple Tables pdf 23.10.
04 (Erg.) Displaying Data from Multiple Tables (neu in Oracle*9i) pdf 23.10.
05 Aggregating Data Using Group Functions pdf 30.10.
06 Subqueries pdf 30.10.
07 Multiple-Column Subqueries pdf 06.11.
07 (2) Writing Correlated Subqueries pdf 06.11.
08 Producing Readable Output with SQL*Plus pdf 06.11./13.11
07 (3) Using Set Operators (UNION etc) pdf (Selbststudium)
09 Manipulating Data (Updates and Transactions) pdf 13.11./20.11.
09 (Erg.) Manipulating Data (neu in Oracle*9i) pdf (für Experten)
10 Creating and Managing Tables pdf 20.11./27.11.
11 Including Constraints pdf 27.11.
12 Views pdf 04.12.
13 Other Database Objects pdf (für Experten)
01 bis 13 Gesamttext (01-13);
Achtung: geringere Bildschirm-Qualität als "Einzelteile"
pdf  
14 Controlling User Access pdf 05.02.
extra Sicherheit pdf 05.02.
  Datenbankprogrammierung mit PL/SQL    
16 (PL/SQL:) Declaring Variables pdf 04.12.
19 (PL/SQL:) Writing Control Structures pdf 11.12.
18 (PL/SQL:) Interacting with the Oracle Server pdf 11.12.
17 (PL/SQL:) Writing Executable Statements pdf 18.12.
21 (PL/SQL:) Writing Explicit Cursors pdf 18.12.
20 (PL/SQL:) Working with Composite Datatypes pdf 18.12. (nur Records)
22 (PL/SQL:) Advanced Explicit Cursor Concepts pdf 18.12.
23 (PL/SQL:) Handling Exceptions pdf 08.01.
14 bis 23 Gesamttext (14-23);
Achtung: geringere Bildschirm-Qualität als "Einzelteile"
pdf  
23 (2) (PL/SQL:) Creating Procedures pdf 08.01.
23 (3) (PL/SQL:) Creating Functions pdf 08.01.
23 (4) (PL/SQL:) Creating Packages pdf 08.01.
23 (5) (PL/SQL:) More Package Concepts / Pre-Defined Packages pdf (für Experten)
extra Kurzbeschreibung von PL/SQL pdf (Selbststudium)
  Programmierung und Anwendung von Triggern    
... (PL/SQL:) Creating Database Triggers pdf 15.01.
extra Kurzbeschreibung von Triggern pdf 15.01.
  Datenbankprogrammierung in Java mit JDBC    
JDB (1) (Java:) Java and Databases: An Overviews pdf 22.01.
JDB (2) (Java:) Accessing a Database Using the JDBC API pdf 22.01.
  Anfrageoptimierung in Oracle : link pdf 29.01.

Copyright-Hinweis zu den o.a. Materialien

Die mit Oracle-Logo versehenen Materialien sind urheberrechtlich geschützt; das Copyright liegt bei der Firma Oracle. Sie dürfen ausschließlich an Kursteilnehmer weitergegeben werden und nur im Rahmen dieses Kurses und nicht für andere Zwecke genutzt werden. Bei den anderen Materialien liegt das Copyright beim Dozenten.

Übungsblätter

Nummer Datum Aufgabenblatt Lösung
1 16.10.03 pdf pdf (jetzt mit 2c)
2 23.10.03 pdf txt
3 30.10.03 pdf pdf
4 06.11.03 pdf txt
5 13.11.03 pdf txt
6 20.11.03 pdf txt
7
27.11.03
pdf txt
8
04.12.03
pdf txt
9
11.12.03
pdf txt
10
18.12.03
pdf txt
11
08.01.04
pdf txt
12
15.01.04
pdf
company.sql
txt
13
22.01.04
pdf java
14
29.01.04
pdf txt

Oracle Online Dokumentation


zu Java - JDBC

Hinweis für den CIP Pool:
  • Um JDBC im CIP-Pool benutzen zu können, muss die Position des Oracle Thin Treibers in die Umgebungsvariable CLASSPATH eingetragen sein.
    Lädt man sich die Datei .profile.local herunter und speichert sie im home-Verzeichnis, dann geschieht dies beim nächsten Login automatisch. (Dann ist auch die Anmeldung der Form "sqlplus dbsXX@dbs1" nicht mehr notwendig - es genügt "sqlplus dbsXX" oder einfach "sqlplus".)
Im CIP-Pool sind keine weiteren Maßnahmen notwendig.

allgemeine Hinweise für den Zugriff per JDBC:

  • Oracle Thin Treiber (JDBC): classes12.zip (ab JDK 1.2)
  • JDBC Klasse des Oracle Thin Treibers: oracle.jdbc.driver.OracleDriver
  • JDBC URL: jdbc:oracle:thin:@cip-s.kbs.uni-hannover.de:1521:dbs1

Schritt für Schritt:

  • Oracle Thin Treiber herunterladen und abspeichern (im CIP-Pool nicht nötig)
  • Beispielprogramm jdbc_test.java herunterladen und abspeichern
  • folgende Aktionen ausführen:
    CLASSPATH setzten [etwa: export CLASSPATH=classes12.zip]
    javac jdbc_test.java
    java jdbc_test
    [Das Programm sollte einige Filmtitel ausgeben haben.]
Links zu JDBC: